Berliner Büchertisch auf dem Kiezfest in der Donaustraße

Aktuelles

Berliner Büchertisch auf dem Kiezfest in der Donaustraße

Goldener Sonnenschein hüllt das Straßenkarree Donaustraße/ Treptowerstraße ein, während Kinderlachen, Hip-Hop-Beats und Trommelrhythmen von der Musikbühne, das Durcheinander der Gespräche von den Marktständen und BesucherInnen die lebendige Atmosphäre auf dem Straßenfest des Ganghoferstraße -Quartiers am Freitag, den 29. Juni 2018, ausmacht.

Berliner Lesetroll

Am 19. Juli 2010 startet der Berliner Büchertisch seine Aktion "Berliner Lesetroll". Ziel dieser Aktion ist die Spende von Koffern, die mit Medien gefüllt sind an Schulklassen und soziale Einrichtungen. Diese geben unseren Lesetroll dann an Familien in sozialen Brennpunkten in Berlin und Brandenburg weiter.

BüchertischlerInnen

Textetunnel: Über das Teilen Textetunnel: Über das Teilen

Unsere Kolumnistin Tabea teilt mit Euch Freude und Leiden des Teilens – in Ihrem neuen Textetunnel!

Leseförderung

Berliner Büchertisch auf dem Kiezfest in der Donaustraße Berliner Büchertisch auf dem Kiezfest in der Donaustraße

Goldener Sonnenschein hüllt das Straßenkarree Donaustraße/ Treptowerstraße ein, während Kinderlachen, Hip-Hop-Beats und Trommelrhythmen von der Musikbühne, das Durcheinander der Gespräche von den Marktständen und BesucherInnen die lebendige Atmosphäre auf dem Straßenfest des Ganghoferstraße -Quartiers am Freitag, den 29. Juni 2018, ausmacht.

Welttag des Buches 2018! Welttag des Buches 2018!

…geschäftiges Treiben am 23. April in dem Gebäude des Büchertischs in der Richardstraße während draußen sich strahlender Sonnenschein, Regen und wieder Sonnenschein abwechseln… Aber es ist nicht irgendein Tag. Nein, es ist: Welttag des Buches! Und der Büchertisch macht sich schick für den erwarteten Besuch.. In der oberen Etage des hofseitigen Gebäudes werden Tische zusammengeschoben, buntes Papier,
[weiterlesen …]

Buchspenden von Januar bis März Buchspenden von Januar bis März

2018 startete wieder großartig: Mehr als 4000 Bücher konnten wir in den ersten drei Monaten an Schulen, Kitas und soziale Einrichtungen wie die Tafel und eine JVA weitergeben. Ermöglicht wurde dies durch die tollen Buchspenden, die den Weg zu uns nach Neukölln fanden. Wohin genau die Bücher gingen, lest ihr hier.