Mit Hochdruck hat das Team der Leseförderung in den letzten Monaten an einem neuen Projekt gearbeitet und wir freuen uns sehr, dass die Ausstellung „Neuköllner Portraits“ bereits am 10.09.19 erfolgreich Eröffnung feiern konnte.
In 12 Fotoportraits sind Kinder und andere aktive Neuköllner*innen aus dem Ganghofer- und Richardkiez mit ihren Lieblingsbüchern zu sehen. Sie alle zeigen wie viel und vielfältig trotz digitaler Medien heute noch gelesen wird!

Die Eröffnungsfeier fand am 10. September in kleinerer Runde im Foyer der Helene-Nathan-Bibliothek statt. Unter anderem waren natürlich die portraitierten Kinder und weitere Schüler*innen der Richard-Grundschule mit einigen ihrer Lehrer*innen und Eltern anwesend, ebenso wie Georg Kössler, Abgeordneter für Neukölln (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Mitarbeiter*innen des Quartiersmanagements Ganghoferstraße, der Helene-Nathan-Bibliothek und des Berliner Büchertisches.
Nachdem Kaja Wesner, unsere Leiterin der Leseförderung, ausführlich über die Entwicklung und Umsetzung der Projektidee berichtet und den vielen Unterstützer*innen und Beteiligten gedankt hat, konnten insbesondere die Kinder noch einige ihrer Fragen loswerden und auch über ihre Erfahrungen beim Projekt berichten. Ein Dankeschön geht hier vor allem auch an Frau Stussak, Leiterin des Fachbereichs Bibliotheken beim Bezirksamt Neukölln, die ganz engagiert alle Fragen zur Stadtbibliothek beantwortet hat. Bevor es dann schließlich zur Ausstellungsfläche gehen konnte, hat Georg Kössler vorgelesen und die Lust aufs Lesen nochmal verstärkt.

 

Und dann wurde endlich das große Geheimnis gelüftet und die tollen Portraits und Kurzinterviews konnten unter großem Hallo bestaunt werden! Es war eine sehr bunte und schöne Eröffnungsfeier und der Berliner Büchertisch bedankt sich nochmal ganz herzlich bei allen Hauptdarsteller*innen und Unterstützer*innen.

Die 12 Portraits sind nun im September und noch bis zum 26. Oktober in der Stadtbibliothek zu finden. Zunächst kann man sie „an der Rampe“ beim Übergang zur Kinder- und Jugendabteilung anschauen, ab ca. Ende September finden sie für einige Wochen dann auch nochmal im Foyer einen Platz. Da die „Neuköllner Portraits“ als Wanderausstellung konzipiert sind, ziehen sie nach ihrem Aufenthalt in der Helene-Nathan-Bibliothek Anfang November in den Eingangsbereich der Neuköllner Arcaden. Im Januar wird die Ausstellung noch in das Rathaus Neukölln weiterwandern, wo es dann Ende des Monats voraussichtlich eine kleine Finissage geben wird. Parallel wird die Ausstellung online auf unserer Webseite begleitet und die Portraits und Kurzinterviews sind auch hier zu finden. Über die aktuellen Stationen und Zeiten informieren wir selbstverständlich auch auf unserer Homepage und in den sozialen Netzwerken.

Lasst euch von unseren Lesebotschafter*innen Lust auf ihre Lieblingsbücher und das Lesen machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.