Berliner Lesetroll: FAQ

Wie bekomme ich den Berliner Lesetroll?

Voraussetzungen

  1. Du bist LehrerIn an einer Schule oder ähnlichen Bildungseinrichtung, ElternvertreterIn für eine Klasse oder in einer Einrichtung der Kinder- und Familienhilfe
  2. Deine Einrichtung liegt in einem sozialen Brennpunkt in Berlin oder Brandenburg oder viele Kinder aus „bildungsfernen Schichten“ nutzen diese Einrichtung
  3. Du bist bereit dich um die Weitergabe des Lesetrolls in die Familien zu kümmern
  4. Du bist mit unserem Leihvertrag einverstanden

Falls Du alle Voraussetzungen mit Ja beantworten konntest oder du noch Fragen hast, dann nimm bitte mit unserem Team vom Berliner Lesetroll Kontakt auf.

Wie kann ich Euch unterstützen?

  • Wir freuen uns über die Spende von sehr gut erhaltenen Büchern für Kinder und Jugendliche für unseren Lesetroll. Die Bücher sollten in der aktuellen Rechtschreibung veröffentlicht sein.
  • Wir sammeln in unseren Läden Spendengelder in unseren Spendensäulen. Das Geld verwenden wir um neue Koffer zu kaufen, Decken zu erwerben oder Bücher zu kaufen. Wenn Du darüber hinaus Geld spenden möchtest, dann wende Dich bitte an unser Lesetroll-Team.
  • Wir suchen immer wieder Ehrenamtliche, die unser Projekt durch ihre Mitarbeit unterstützen wollen.

Wer hat bereits Lesetrolle erhalten?

Bisher konnten wir folgende Einrichtungen mit dem Berliner Lesetroll unterstützen:

1. Runde Schuljahr 2010:

2. Runde Schuljahr 2011:

3. Runde Schuljahr 2012:

4. Runde Schuljahr 2013:

  • Gartenschule Lauchhammer 6 Koffer
  • Charlotte Salomon 9 Koffer
  • Walt Disney GS 6 Koffer
  • WG Lenny 1 Koffer
  • Evang. Schule Pankow 8 Koffer
  • Lesekeller 1 Koffer
  • Lenauschule 2 Koffer
  • Fanny -Hensel-GS 6 Koffer
  • Paul- Klee- GS 9 Koffer
  • Bürgelschule 4 Koffer

Wie läuft die Übergabe ab?

Das Lesetrollteam des Berliner Büchertisches organisiert für die Übergabe der Trolleys Übergabefeste. Bei diesen Festen werden die Koffer an die Kinder der Einrichtungen übergeben. Nach dem Ablauf des Schuljahres bzw. der vereinbarten Leihzeit nehmen wir die Koffer bei einem Rückgabefest zurück.

Was befindet sich in den Koffern?

Die Koffer sind mit Büchern (Sachbücher, Romane, Erzählungen), Hörbüchern und Spielen gefüllt, die dem Alter der Kinder entsprechen. Diese Medien sind Spenden von Verlagen, engagierten BürgerInnen und vom Berliner Büchertisch. Einen Überblick, welche Bücher wir bisher gespendet bekommen haben findet ihr in unserer virtuellen Bibliothek bei Library Thing.

Wie setze ich den Lesetroll ein?

Unsere Empfehlung: Jedes Kind sollte den Lesetroll für ca. zwei bis drei Wochen mit nach Hause nehmen, damit es die Bücher dort gemeinsam mit seiner Familie lesen kann. Der genaue zeitliche Ablauf solllte von der Größe der Klasse und der Anzahl der Trolleys abhängig gemacht werden. Schön wäre es, wenn Sie die Gestaltung der beigelegten Mappen begleiten und die Kinder dazu ermutigen, ihre Erfahrungen mit dem Lesetroll darin festzuhalten.

Was steht in dem Leihvertrag?

Musterbeispiel eines Leihvertrages:

 

Leihvertrag

zwischen

Berliner Büchertisch

Mehringdamm 51

10961 Berlin


vertreten durch (im folgenden Leihgeber genannt):

Mareike Schüssler

und

Schule XY

vertreten durch (im folgenden Leihnehmer genannt):

Herr X, Frau Y

1. Gegenstand und Umfang

Der Leihgeber überlässt dem Leihnehmer einen Trolley zum Zweck der weiteren Verleihung.

Der Umfang der Leihgabe umfasst die im Eigentum des Leihgebers befindlichen und auf beiliegender Inventarliste (Anlage 1) aufgeführten Objekte und Materialien. Die Leihgaben werden in ordnungsgemäßem, funktionsfähigem und fehlerlosem Zustand dem Leihnehmer überlassen.

1.1. Leistungen des Leihgebers

  • kostenfreie Ausstattung des Lesekoffers
  • kostenfreie Überholung und notfalls Neuausstattung des Lesekoffers nach Ablauf der Ausleihfrist

1.2. Leistungen des Leihnehmers

  • fristgemäße Übergabe des Lesekoffers
  • die Bücher und der Trolley sind entsprechend der Inventarliste zurückzugeben
  • Hinweis zum Lesekoffer und auf den Berliner Büchertisch auf der Website und in der nächsten Ausgabe der Schulzeitung/Elternbrief

2. Termine

Gesamtdauer der Leihgabe:

Terminänderungen bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.

3. Kosten

Der Lesekoffer wird kostenlos an den Leihnehmer übergeben.

4. Sicherheit und Haftung

Der Leihnehmer veranlasst zum Schutz der Leihgaben die erforderlichen Sicherheits-, Aufsichts- und Sorgfaltsmaßnahmen für die gesamte Ausleihzeit. Der Leihnehmer haftet in diesem Zeitraum für alle Leihgaben des Leihgebers.

Die Anzahl der Bücher laut Inventarliste ist vom Leihnehmer zu gewährleisten. Sollte dies während der Dauer der Leihgabe nicht mehr gewährleistet sein, hat der Leihnehmer in Absprache mit dem Leihgeber für Ersatz aufzukommen.

5. Evaluation

Über den Verlauf des Projekts, sowie Erfahrungen, Ergänzungen, Dokumente, zusätzliche Programmformen stellt der Leihnehmer dem Leihgeber eine kurze Zusammenfassung zur Verfügung.

6. Sonstiges

Sollte eine der Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.

Die Anlagen (siehe Aufzählung) sind Bestandteil dieses Vertrags. Änderungen und Ergänzungen dieses Leihvertrags bedürfen der Schriftform. Gerichtsstand ist Berlin.

Leihnehmer und Leihgeber sind gehalten, ihre Möglichkeiten dafür einzusetzen, dass das gemeinsame Projekt zum Erfolg wird. Eine gemeinsame Auswertung ist anzustreben.

…………………………………..                    …………………………………….
(Ort/ Datum)                                           (Ort/ Datum)

Für den Leihgeber:                                 Für den Leihnehmer:

………………………………………..              ……………………………………………
(rechtsverbindliche Unterschrift)              (rechtsverbindliche Unterschrift)

Anlage:

  • Inventarliste