Aktuelles

Unser neues Buchverschenkregal steht bereit!

7. Dezember 2017 | Von
Unser neues Buchverschenkregal steht bereit!

An Nikolaus haben wir unser neues Buchverschenkregal voller Kinder- und Jugendbücher aufgestellt. Für rund 90 Kinder aus der Rixdorfer Nachbarschaft gab es am 6. Dezember ein volles Programm rund ums Buch.



Eröffnung „Ein Kind, ein Buch“ in Rixdorf

2. November 2017 | Von
Eröffnung „Ein Kind, ein Buch“ in Rixdorf

Im Februar dieses Jahres zog der Berliner Büchertisch nach Neukölln-Rixdorf. Nach einigen Monaten des Ankommens wollen wir nun endlich auch Kinder aus unserer neuen Nachbarschaft mit unserem kostenlosen Leseangebot versorgen: Am 6.Dezember 2017 eröffnen wir unser Kinderbuchregal „Ein Kind, ein Buch“ im Eingangsbereich unserer neuen Räumlichkeiten in der Richardstr. 83, 12043 Neukölln.



Textetunnel: Einfach nur Glück

24. Oktober 2017 | Von
Textetunnel: Einfach nur Glück

Tabea Michel arbeitet seit 2013 ehrenamtlich bei uns. Zunächst als Jurymitglied eines Schreibwettbewerbs für Jugendliche, dann als Mitredakteurin unseres Kiezkochbuchs Friedrichshain kocht und schließlich als Vorleserin für Kinder in unserem Laden in der Wühlischstraße. In ihrer Kolumne „Tabeas Textetunnel“ präsentiert sie uns ihre ganz persönliche Sicht auf die Welt: mit einem Augenzwinkern und garantiert ohne
[weiterlesen …]



Praktikumsplatz frei!

16. Oktober 2017 | Von

Praktikumsplatz frei! Am Berliner Büchertisch ist ab Dezember 2017 wieder ein Praktikumsplatz zu besetzen. Aufgaben • Unterstützung bei unseren Social Media Auftritten • Schreiben von redaktionellen Beiträgen für unseren Webauftritt, redaktionelle Pflege unseres Content Management Systems (WordPress). • Organisatorische Vorbereitung von und Mitwirkung bei Ständen und Veranstaltungen • Unterstützung unserer Leseförderungsprojekte • Mitwirkung im Online-Handel
[weiterlesen …]



Textetunnel: Prost, Freunde!

26. September 2017 | Von
Textetunnel: Prost, Freunde!

In Sekt mag ich vor allem Kohlensäure oder, wenn es noch ein Zusatz sein darf, Fruchtsaft, aber keine Käfer oder dergleichen, auch wenn sich ein Insekt in Sekt sicher gern aufhält. Zumindest phonetisch gesehen ist dies sein perfektes zu Hause, und sommers im Freien passiert es ja auch häufiger, dass Wespen in die vollen Gläser fallen – oder Mücken – und dort, beschwipst wie sie sind, zu Leistungsschwimmern heranreifen. Was tun? Sie erlösen? Gespannt zusehen?